Über uns

Rund 30 Akteure der digitalen Spielebranche haben sich am 7. Dezember 2017 in Köln, im Vorfeld der Verleihung zum Deutschen Entwicklerpreis, getroffen und den Verein games.nrw gegründet.

Die Gründungsmitglieder wählten einen fünfköpfigen Vorstand:

Karsten Lehmann von Ubisoft Blue Byte, war Versammlungsleiter bei der Gründungsveranstaltung. Er schreibt: „Wir haben in den vergangenen Monaten viel Zuspruch und Rückendeckung erfahren – sowohl aus der Branche selbst als auch von den Landesinstitutionen. Die Vereinsgründung ist ein wesentlicher Schritt, um die Netzwerkinitiative nun zu verstetigen“.

Interessierte Akteure können über info@games.nrw Kontakt zu dem Netzwerk aufnehmen.

 


 

games.nrw bringt die digitale Spielewirtschaft in Nordrhein-Westfalen zusammen und zeigt wie umfangreich die Branche in NRW – auch über die gamescom hinaus – aktiv ist. In enger Kooperation mit den lokalen und regionalen Institutionen und Netzwerken, den Branchenverbänden und im Dialog mit der Politik will games.nrw das Cluster für digitale Spiele ausbauen und die Rahmenbedingungen im Bundesland stärken.

Nordrhein-Westfalen ist bereits heute durch eine vielfältige Gamesszene gekennzeichnet. games.nrw sieht sich als Impuls und Ideengeber aus der Branche. Als Metanetzwerk will man vorhandene Potentiale sichtbar machen. Die Initiative hat das Ziel, das regionale Game-Ökosystem in NRW nachhaltig zu steigern und in den Sektoren Produktion, Technologie, Publishing, eSports, Events, Beratung sowie in Games-spezifischer Aus- und Weiterbildung Akzente zu setzen.

games.nrw will die Vielfalt der Branchenakteure, Games-Initiativen und -veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen sichtbar machen und Kooperationen fördern. Ganz egal ob in der Eifel, am Rhein, im Ruhrgebiet, dem Münsterland oder Ostwestfalen: games.nrw lädt Entwickler, Publisher, eSports-Unternehmen und -vereine, Games-spezifische Dienstleister und Initiativen sowie Ausbildungseinrichtungen aus NRW ein, sich zu vernetzen und über games.nrw darzustellen.